Christian Hardinghaus: Die Hexe von Norderney

14.03.2020

Aus dem Klappentext: Hochspannung zwischen Ebbe und Wut. Ein rothaariges Mädchen wird tot im Watt von Norderney gefunden (...). Wie sich herausstellt, haben Mitschüler sie in einem verlassenen Bunker eingesperrt, um sie in einem bizarren Ritual auf eine Hexenprobe zu stellen.

Ein nervenaufreibender Thriller voller Mysterien und irrer Wendungen vor schaurig maritimer Kulisse.

Der Thriller ist bereits im Jahr 2018 bei der KBV Verlags-und Mediengesellschaft erschienen.

284 Seiten. 10,95 Euro.

ISBN: 978-3-95441-408-6

Ich habe Christian Hardinghaus noch nicht persönlich kennengelernt, kenne ihn nur über unseren "Lesestammtisch" im Internet. Ich weiß aber, dass er sich anschickt, Spiegelbestseller-Autor zu werden mit seinem neuesten Buch: Die verdammte Generation. Dort lässt er 13 Zeitzeugen der bedeutendsten Schlachten im 2. Weltkrieg noch einmal zu Wort kommen. Sie öffnen sich und sprechen ehrlich über das, was sie erlebten. Es geht um einen Versuch der differenzierten Betrachtung unserer dunkelsten Geschichte.

Christian Hardinghaus ist Historiker und arbeitet als Autor und freier Journalist. Er hat mir "Die Hexe von Norderney" geschenkt, denn wir beide teilen die Begeisterung für die Insel Norderney. Die Geschichte spielt 2017, in dem Jahr war ich auch zum letzten Mal dort.